Technik, News

Kultiviertes Rindfleisch für Singapur: Gaia Foods und Mirai Foods schließen eine strategische Partnerschaft

RindWirtschaft

Gaia Foods, ein in Singapur ansässiges Unternehmen, das sich auf kultiviertes rotes Fleisch (insbesondere Rindfleisch) in Singapur spezialisiert hat und Mirai Foods, ein Schweizer Unternehmen, welches durch die einzigartige Kombination seiner patentierten Technologien ganze Filets und Steaks herstellen kann, gaben bekannt, dass sie zukünftig zusammenarbeiten, um Know-how auszutauschen und Lieferprozesse zu optimieren und kultiviertes Rindfleisch nach Singapur zu bringen.
Gaia Foods ist wiederum eine Tochtergesellschaft von Shiok Meats, dem ersten Unternehmen für kultivierte Meeresfrüchte in Südost-Asien und der großen Player am Cultured Meat Markt.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden Hersteller von kultivierten Meeresfrüchten und ihrem Tochterunternehmen für kultiviertes Fleisch zusammenzuarbeiten, um die kulinarische Auswahl für die Verbraucher in Singapur um erstklassiges Schweizer Qualitätsrindfleisch zu erweitern", sagt Christoph Mayr, CEO von Mirai Foods. "Die Partnerschaft mit einem Unternehmen aus Singapur ist besonders für uns interessant, da das Land über ein starkes Vertriebs- und Partnernetzwerk im gesamten asiatisch-pazifischen Raum verfügt, der einen wachsenden Appetit auf sicheres Rindfleisch hat", fügt er hinzu.

Geballte Kompetenzen

Mirai Foods wird Gaia Foods mit seinen einzigartigen Muskel- und Fettstammzellen von Rindern beliefern - dem wesentlichen Rohmaterial für die Produktion von kultiviertem Rindfleisch. Es handelt sich um natürliche, hochreine, nicht gentechnisch veränderte Zellen, die von erstklassigen Rinderrassen stammen und in Singapur schwer zu bekommen sind.

Auf der anderen Seite wird Shiok Meats Mirai sein fortgeschrittenes Knowhow in regulatorischen Dingen zur Verfügung stellen, das das Unternehmen im ersten Land der Welt erworben haben, das den den Verkauf von kultiviertem Fleisch zugelassen hat und in dem sich die größte Anlage für kultiviertes Fleisch in Asien befindet.

Hohe Erwartungshaltung

Mirai's Einreichung der Zulassungsunterlagen in Singapur ist ein erster wichtiger Meilenstein für das Schweizer Unternehmen und ein erster Schritt für den Eintritt in Märkte außerhalb seines Heimatlandes. Sandhya Sriram, Group CEO von Shiok Meats und Gaia Foods, erklärt, dass "...diese Partnerschaft das Ergebnis einer starken Beziehung ist, die wir mit Mirai aufgebaut haben. Wir arbeiten bereits mit den Stammzellen von Mirai und sind sehr zufrieden mit deren Qualität. Während wir unseren regulatorischen Status und unser Fachwissen nutzen werden, den Markteintritt von Mirai in Singapur zu beschleunigen, haben wir auch ein Auge auf die mögliche Produktion und den Vertrieb unserer Meeresfrüchteprodukte in der Schweiz, einem Markt mit hoher Kaufkraft und mit einer ausgeprägten "First-Adoption-Mentalität".

Zur Umfrage!